Hilfe zur Selbsthilfe

Die Würde wiederherstellen

Das Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe besteht darin, Christen, die aufgrund ihres Glaubens keine Arbeitsstelle bekommen, verfolgt, vertrieben oder inhaftiert waren, darin zu unterstützen ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften um sich und ihre Familien zu ernähren.

Die Hilfe zur Selbsthilfe besteht meistens aus folgenden Maßnahmen: Beratung, Bereitstellung von Land, Saatgut, Hühnern, Ziegen oder Schafen durch Seminare und Kleinkredite.

Im Ergebnis führt die Hilfe zur Selbsthilfe dazu, dass die betroffenen Christen Wege finden, den täglichen Kampf ums Überleben langfristig erfolgreich zu meistern, sich aus schädlichen Abhängigkeiten zu befreien und ihren Kindern eine solide Lebensgrundlage zu schaffen.

Projektbeispiel: Einkommen schaffendes Projekt für ehemalige Buddhisten in Myanmar

Christen aus buddhistischem Hintergrund in Myanmar haben so gut wie keine Chance eine Arbeit zu finden. Als Selbstversorger leben sie oft von weniger als einem Euro Bareinkommen pro Monat. Die HMK unterstützt ehemalige Buddhisten dabei Erdnüsse anzubauen und zu verkaufen, sowie einen Handel mit Reis und Bekleidung aufzubauen.

Weitere Informationen

Jetzt spenden!

Hilfsaktion Märtyrerkirche e.V. / Tüfinger Straße 3 / 88690 Uhldingen-Mühlhofen

Fon +49 (0) 75 56 - 92 11-0 / Fax +49 (0) 75 56 - 92 11 40 / info@verfolgte-christen.org