Ausbildung

Wenn die Zukunft verschlossen ist

Ausbildung ist einer der wichtigsten Bausteine für ein Leben in Freiheit. Eine gute Ausbildung öffnet Türen in die Zukunft, die ansonsten häufig verschlossen bleiben. Das Ziel der Hilfe im Bereich Ausbildung ist es, bedrängten Christen Auswege aus zerstörerischen Abhängigkeiten (Lohnsklaverei, Zwangsehen o.ä.) zu ermöglichen.

Die Hilfe im Bereich Ausbildung besteht typischerweise aus folgenden Maßnahmen: Ausbildung in verschiedenen Handwerken (Nähen, Schneidern, Sticken).

Im Ergebnis führt diese Hilfe dazu, dass sich Christen, überwiegend Frauen, durch das Erlernen von unterschiedlichen Fertigkeiten neue Möglichkeiten schaffen um ihre Existenz zu bestreiten. Dadurch können sie der Lohnsklaverei in der Ziegelei, dem Dienst als Magd in Haushalten der Mehrheitsbevölkerung, wo sie oft körperliche und seelische Gewalt erleiden und in Zwangsehen gepresst werden, entkommen.

Projektbeispiel: Nähkurse für junge Christinnen in Asien

In diesem Ausbildungsprojekt wurden 331 Frauen christlichen Glaubens im Erlernen des Näh- und Schneiderhandwerks ausgebildet. Viele von ihnen waren bisher entweder als Fronarbeiter in der Ziegelherstellung, oder als Mägde in Haushalten der Mehrheitsbevölkerung beschäftigt. Innerhalb von drei Monaten konnten diese Frauen durch unseren Partner zum Schneiderhandwerk ausgebildet werden und dadurch ihren Familien zur Seite stehen. Mit dieser Fertigkeit können sie Bekleidung für sich und ihre Familien selber herstellen und durch den Verkauf der gefertigten Waren zusätzlich Einkommen erwirtschaften.

 

Weitere Informationen

Jetzt spenden!

Hilfsaktion Märtyrerkirche e.V. / Tüfinger Straße 3 / 88690 Uhldingen-Mühlhofen

Fon +49 (0) 75 56 - 92 11-0 / Fax +49 (0) 75 56 - 92 11 40 / info@verfolgte-christen.org