Mit Jesus in den Dschungel
Kolumbien

Mit Jesus in den Dschungel

Eine Familie riskiert alles für das Evangelium
Entführungen und Zwangskonver-sionen nehmen zu
Pakistan

Entführungen und Zwangskonver-sionen nehmen zu

In Pakistan werden immer mehr Mädchen und junge Frauen von Muslimen entführt, zwangsverheiratet und zum Islam gezwungen.

Jetzt mehr erfahren
Hilfe für geflüchtete Christen
Burkina Faso

Hilfe für geflüchtete Christen

Vor allem im Norden Burkina Fasos greifen radikale Islamisten Kirchen, Gottesdienste und Pastoren an. Mehr als 8.000 Christen mussten bisher flüchten.

Jetzt mehr erfahren
Karibik, Kommunismus, Kirchenwachstum
Kuba

Karibik, Kommunismus, Kirchenwachstum

Die Gemeinde in Kuba wächst – trotz staatlicher Repressalien gegen Christen. Dr. Ricardo Pereira, Bischof der methodistischen Kirche in Kuba, berichtet.

Jetzt mehr erfahren
"Tage der verfolgten Gemeinde" mit Missionstag auf der LaHö

Einladung

„Berufung leben!“ lautet das Thema der Langensteinbacher Tage der verfolgten Gemeinde, die als Gemeinschaftsveranstaltung der LaHö und der HMK vom 25. – 29. November 2020 auf der LaHö stattfinden werden. Wir freuen uns auf einen Projektpartner aus Ägypten, der über die Situation der Christen in seinem Heimatland berichtet. Außerdem liest Petr Jašek aus seinem neuen Buch „Gefangen mit dem IS“ vor und erzählt von seiner Haftzeit im Sudan. Weitere Gäste wie Wilhelm Buntz, der „Bibelraucher“, vervollständigen das Programm.  


Sie sind herzlich eingeladen, auch tageweise oder nur zum Missionstag am Samstag, den 28. November, dabei zu sein!


Anmeldungen über die LaHö unter:
gaestebuero@lahoe.de oder 07202 702-0

Flyer als pdf
"Stimme der Märtyrer" jetzt auch online verfügbar
Unser Angebot in Zeiten von Corona

"Stimme der Märtyrer" jetzt auch online verfügbar

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, wo auch immer Sie sich gerade befinden, das HMK-Magazin lesen und sich über die weltweite Situation der verfolgten Christen informieren zu können – ohne auch nur einen Schritt vor die Tür zu gehen. So können Sie mit unseren bedrängten Geschwistern verbunden bleiben und gezielt für sie beten.   Gratis. Papierlos. Und garantiert virenfrei. Laden Sie hier die aktuelle "Stimme der Märtyrer" herunter.

Hier kostenlos herunterladen
Die Hefte der "Kleinen Bibliothek" online
Unser Angebot speziell für Kinder

Die Hefte der "Kleinen Bibliothek" online

Viele Kinder vermissen jetzt sicherlich den Kindergottesdienst oder ihre Jungschargruppe. Vielleicht haben sie ja auch Fragen, wie es Christen weltweit jetzt in der Corona-Krise geht? Wir stellen Ihnen online unsere Hefte der "Kleinen Bibliothek" zur Verfügung: Mit altersgerecht aufbereiteten Informationen über Christenverfolgung können Sie diese Hefte nutzen, um mit Kindern über unsere bedrängten Geschwister weltweit ins Gespräch zu kommen. Laden Sie hier die Hefte der "Kleinen Bibliothek" über Afghanistan, Indien, Nirgeria und Nordkorea kostenlos herunter.  

Hier kostenlos herunterladen
Neu

Verfolgte Christen ermutigen zum Bibellesen

Warum setzen verfolgte Christen alles daran, um auch nur eine Seite der Bibel zu bekommen, sogar unter Androhung von Gefängnis oder Tod? Dieser Frage geht die neue 32-seitige Broschüre im DIN-A6-Format mit dem Titel „Die Bibel: Begehrt. Gefährlich? Kraftvoll!“ nach. Sie berichtet von Christen, die alles für Gottes Wort riskieren – und warum. Auch zur Weitergabe gedacht soll es dazu ermutigen soll es dazu ermutigen, der Heiligen Schrift im eigenen Leben mehr Raum zu geben.

Hier kostenlos bestellen

Buchempfehlungen

Die 21
Martin Mosebach

Die 21

Martin Mosebach besuchte 2017 in Ägypten die Familien der 21 koptischen Männer, die zwei Jahre zuvor von IS-Terroristen an einem Strand in Libyen ermordet worden waren... Die Hinterbliebenen sprachen nie von Rache, sondern vom Stolz, einen Märtyrer in der Familie zu haben.

Ich bin "n" - verfolgt um Christi willen
Hilfsaktion Märtyrerkirche (Hg.)

Ich bin "n" - verfolgt um Christi willen

Zum Islam konvertieren, verschwinden oder sterben - vor diese Wahl wurden irakische Christen im Sommer 2014 gestellt. Lesen Sie die Berichte von Christen, die bereit sind, für ihren Glauben bis aufs Äußerste zu gehen.

Ungebrochen - die Kraft der Hoffnung
Hilfsaktion Märtyrerkirche (Hg.)

Ungebrochen - die Kraft der Hoffnung

Richard Wurmbrand genießt in Bukarest ein Leben mit Frauen, Alkohol und Partys. Während einer schweren Erkrankung wird er jedoch schließlich gläubig und lässt sich taufen. Seine Frau will sich deswegen umbringen – bekehrt sich jedoch wenig später ebenfalls. Im kommunistischen Rumänien wird das Ehepaar schließlich zum Symbol für mutiges Christsein. Der Preis: 14 Jahre Lagerhaft für ihn, 3 Jahre für sie… Erste vollständige Biografie.